Posts

Black Nessi belegt bei der Centomiglia den 2. Platz.

Bild
Wenn sich Anfang September wieder hunderte von Seglerinnen und Segler aus ganz Europa auf den Weg nach Bogliaco an die Westküste des Gardasee machen, dann ist es wieder soweit: Centomiglia.

Drei Teams aus der Region waren am Start dabei: BLACK NESSI aus Brunnen, Team Vuvuzela aus Zug und die  Toruk aus Luzern

Der Start in Bogliaco um 8:30 Uhr erfolgt ausnahmsweise bei wenig Wind. Nach etwas Lotterie segeln bis kurz vor Riva, wo dann die Nachmittags Thermik eingesetzt hat, hatte die Black Nessi einen Rückstand von 3km auf die schnellste Yacht der ORC Klasse. ORC ist ein Internationales Ausgleichsystem für unterschiedliche Yachten, und die stärkste Klasse am Gardasee. Die Rückfahrt bis zum  Gate in Bogliaco war taktisch anspruchsvoll und die Nessi Crew konnte dies in hervorgehend Teamarbeit (Danke auch an Michael) umsetzen und den Rückstand auf die Hälfte reduzieren. Richtig anspruchsvoll wurde es von Bogliaco bis Desenzano ganz im Süden des Sees und wieder nach zurück nach Bogliaco.
Es…

Black Nessi startet an der Centomiglia

Bild
Segelregatta Centomiglia Ganz ohne Zweifel gehört die internationale Segelregatta „Centomiglia“ zu den wichtigsten Wassersportveranstaltungen, deren Bekanntheit weit über die Gardasee-Region hinausreicht. Heuer findet sie am 09. und 10.09.2017 statt!
Das Segelbootrennen der Extraklasse findet seit 1951 immer am zweiten Sonntag im September statt und wird von der Initiative „Circolo Vela di Gargnano“ organisiert. Seit mehr als einem halben Jahrhundert kommen hierbei die besten europäischen Segler zusammen, um auf dem größten See Italiens gegeneinander anzutreten.

Gestartet wird in der Regel zwischen 08.00 und 09.00 Uhr morgens am Hafen von Bogliaco. Die schnellsten schaffen die hundert Meilen („centomiglia“) in weniger als acht Stunden, so manche Segelmannschaft trudelt jedoch erst im Dunkeln im Ziel ein. Es ist sogar schon einmal vorgekommen, dass Teilnehmer ganze 24 Stunden auf See waren.

Um den Zuschauern und Fans auf dem Festland die Wartezeit zu verkürzen, wird stets ein großes F…

3. Seeputztag 17.September 2017

Bild

2. Platz am Uristier CUP

Bild
Bericht von Andreas Hanakamp

Vorweg – Nessisegeln am Vierwaldstättersee ist inzwischen einer meiner seglerischen Jahreshöhepunkte geworden. Der Grund dafür ist die umwerfende Kulisse der hohen Berge, der türkise See, ein großartiges Boot und gute Freunde an Bord!
Die Windbedingungen am See waren zumindest am Samstag ernüchternd, ich hätte jede Wette verloren dass nicht gestartet wird. Der quer zum See über die Berge wehende Westwind verirrte sich ab und an auf den unten liegenden See mit Böen aus allen Richtungen, großflächigen Parkplätzen und wundersamen Comeback Möglichkeiten.
Am Sonntag besserte sich zwar nicht das Wetter, die Windsituation jedoch erheblich. Nordwind, drehend, taktisch anspruchsvoll und in veränderlicher Stärke sorgte für gute Wettfahrten. Jede Wettfahrt hatte einen unterschiedlichen Charakter, kein absegeln ausgetretener Pfade wie  manchmal
auf Seen üblich.


 Andreas Hanakamp 2x Olympia Teilnehmer und Volvo Ocean Race Skipper


Zwischenstand Jahreswertung 2017 Sc…

Black Nessi gewinnt die 50 Meilen Trophy und ist neuer Tour Leader

Bild

1. Sieg für das Nessi Team 2017 - Umweltschutzpreis

Bild
Bote der Urschweiz - 11.04.2017 Seeputzer gewinnen Umweltpreis INGENBOHL ⋅ Segler des Nessi-Racing-Sailing-Teams haben für den von ihnen initiierten Seeputztag den Umweltpreis der Schwyzer Gemeinde Ingenbohl gewonnen. Er ist mit 3000 Franken dotiert. Ausgezeichnet wurden auch die Leewasserputzete und die Windweek.  10. April 2017, 22:26

Anzeige:
Mit einer Tauchausrüstung und Kajaks erreichten die 35 freiwilligen Helfer Orte, wo der Werkdienst nicht hinkomme, schreibt die Gemeinde Ingenbohl am Montag in einer Medienmitteilung. Und dies, ohne jegliche Einnahmen.
Die Segler kooperieren mit der Vereinigung der Schweizer Umwelt- und Abfalltaucher (Suat) sowie dem Adventure Point Brunnen. Letzterer stellt die Kajaks und die Taucher ihre Ausrüstung sowie ihr Knowhow zur Verfügung.
Der zweite, mit 1500 Franken dotierte Preis, ging an die Leewasserputzete. Der Innerschwyzer Fischereiverein organisiert diesen Anlass seit gut 25 Jahren und sammelt dabei jeweils mehrere 100 Kilo Abfall a…

Florian im Profzirkus

Bild
Florian Trüb war in der Saison 2016 zum Nessi Racing Team gestossen und hat massgeblich zum  Sieg am Uristier Cup beigetragen.

Menschlich und Seglerisch eine ausgezeichnet Persönlichkeit. Er konnte sich dank seinem intensiven Arrangement im Segelsport inkl viel Fitnesstraining in einem langen, intensiver, schweisstreibendem Auswahlverfahren im TEAM TILT für den Youth Americas Cup qualifizieren. .

Jetzt laufen die Vorbereitungen auf den GC32 und den AC45F (Beides Foiling Cats) Florian wird uns von Zeit zu  Zeit etwas berichten über seine spanende Erlebnisse:


Der Bericht von Florian

Nach einem Wintertraining vollgepackt mit endlosen Stunden im Fitnesscenter ging es für mich mit dem Team Tilt am 14. Februar nach Muskat. Es standen die ersten Trainingstage im Jahr 2017 auf unserem GC32 Katamaran an. Zusammen mit bereits anwesenden Teams wie Alinghi bereiteten wir uns auf die GC32 Championship vor. Muskat zeigte sich in diesen Tagen von seiner Leichtwindseite, Bedingungen die wir im Herbst…